Kehes aus Ungarn - Wie grausam können Menschen sein....

Kehes

Liebe Tierfreunde,
Kehes ist leider verstorben. (8.Jan 2008)



Wieder einmal wurde durch die Grausamkeit des Menschen eine Seele ausgelöscht. Kehes, unser Sorgenkind aus Kecskemét ist eingeschlafen. Er wurde an einer 50 cm langen Leine angebunden vorgefunden. Mitarbeiter vom Tierheim haben ihn aus seiner Situation befreit, jedoch kam die Hilfe leider zu spät.
Er war bereits in einem körperlich sehr schlechten Zustand. Für die Hilfe und Unterstützung, die ihm zuteil kam, möchten wir uns ganz herzlich bedanken. Wir alle hätten es Kehes aufrichtig gewünscht, dass er noch ein paar schöne Jahre in einem richtigen Zuhause hätte leben dürfen. 

Trotz intensiver medizinischer Versorgung ist er jedoch heute morgen eingeschlafen. Kehes hat eine Welle der Anteilnahme ausgelöst. Das Telefon stand nicht still und Mails im Überfluss. Viele haben sofort einen Platz für ihn und ihre Hilfe angeboten. Die Spenden werden wir nunmehr für die Operationen von Labi und Füles verwenden.
Somit können diese beiden Hunde an ihren Beinbrüchen in Ungarn operiert werden. Vorher haben sie keine Chance nach Deutschland auszureisen. Für Kehes wurde in Ungarn wirklich alles versucht, er ist jedoch friedlich im Aufenthaltsraum des Tierheims eingeschlafen.


zurück

In Zusammenarbeit mit:
ACE
Bitte helft auch den Poitiers-Hunden! Es eilt!!!
Molly und ihre Freunde
Startseite      Datenschutzerklärung      Impressum

TOP of PAGE